Benildur Nickel gewinnt den Regionalwettbewerb von Jugend debattiert

In diesem Jahr nimmt unsere Schule zum ersten Mal am Wettbewerb von Jugend debattiert teil.
Die Gewinner des Schulwettbewerbes Johanna Tappe (9a), Niclas Verheijen (9b) und Benildur Nickel (9b) nahmen am 10.02.2017 am Regionalwettbewerb der Altersstufe I (8/9 Klassen) im Evangelischen Gymnasium zum Grauen Kloster teil und traten dabei gegen sehr gute und im Wettbewerb erfahrene Schulen wie das Graue Kloster, das Beethoven-Gymnasium, das Waldgymnasium und das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium an. Unterstützung erhielten sie durch einige Mitschüler und als  Juroren begleiteten sie  Gemma Loddenkemper (9b), Eve Oesterreich (9a), und Riccarda Lehne (9a) sowie Frau Trümper-Portella und Herr Klausa.

Sowohl in den Qualifikationsdebatten als auch in der Finaldebatte zum Thema "Soll eine Kennzeichnungspflicht für Fleisch aus Massentierhaltung eingeführt werden?" konnte sich Benildur Nickel souverän  gegenüber den anderen Debattanten durchsetzen und gewann so den 1. Platz. Auch die Johanna landete auf Platz 5 und Niklas auf Platz 6 der Gesamtwertung.

Damit qualifizierte sich Benildur gleichzeitig für das "Siegerseminar" und die Landesdebatte, deren Finaldebatte am 15.03.2017 im Plenarsaal des Abgeordnetenhauses stattfindet.

Wir wünschen ihm dabei weiter großen Erfolg beim Landeswettbewerb und freuen uns, dass das an unser Schule gerade neu angelaufene Projekt "Jugend debattiert" gleich ein solches Ergebnis hat!