Bestandsaufnahme der unterrichtlichen und der schulischen Prozesse

Anmeldungen 5 und 7 und Ergebnisse Probehalbjahr
In den zurückliegenden 10 Jahren überstieg die Zahl der Anmeldungen die Zahl der zur Verfügung stehenden Schulplätze zum Teil erheblich.
Die Schulabgängerquote nach dem Probehalbjahr liegt in den 5. Klassen weit unter 1%, in den 7. Klassen  zwischen 2% und 5%.

Prüfungsergebnisse MSA / Abitur
Mittlerer Schulabschluss
Den Prüfungsteil des mittleren Schulabschlusses bestehen seit 2006 im Schnitt 98 % bis 100% unserer Schüler. Im Vergleich mit den anderen Gymnasien des Bezirks lagen unsere Ergebnisse im oberen Bereich. Der Notendurchschnitt bewegt sich in einem Bereich von 1,7 (Präsentation) bis 2,6 und liegt damit in fast allen Fächern über dem Durchschnitt der Berliner Gymnasien.

Abitur
Die Durchschnittszensur liegt in den letzten 3 Jahren bei 2,2. Die Streubreite der Zensuren bewegt sich zwischen 1,0 und 3,8; dabei erreicht ca. ein Drittel der Schüler eine bessere Durchschnittsnote als 2,0. Weniger als 2 % bestehen die Abiturprüfung nicht.
Schulinterne Jahrgangsabschlussarbeiten Mathematik
Seit 10 Jahren wird im Fachbereich Mathematik am Ende des Schuljahres eine klassenübergreifende, den gesamten Lehrstoff des Jahres umfassende Abschlussarbeiten geschrieben. Innerhalb des Fachbereichs dienen die gewonnenen Ergebnisse der Koordinierung und Vereinheitlichung des Leistungsstandards.

Schulbesuch und Schuldistanz
Von Einzelfällen abgesehen erfolgt der Schulbesuch aller Schüler regelmäßig. In den zurückliegenden 10 Jahren sind nur einzelne durch Schuldistanz aufgefallen, auf die die Klassenlehrer umgehend reagierten und beispielsweise durch Kooperation mit dem Schulpsychologischen Dienst bzw. im Rahmen von Schulhilfekonferenzen eine Lösung gefunden haben.

Kooperation zwischen Siemens-Gymnasium und Johannes–Tews-Grundschule
Die gemeinsame Unterbringung beider Schulen auf einem Gelände erfordert eine hohe Abstimmung untereinander. Regelmäßige Treffen und eine enge Zusammenarbeit der Fördervereine sowie Elternvertreter und Schulleitungen beider Schulen haben zu sichtbaren Erfolgen geführt. Der Neubau der gemeinsamen Mensa mit 4 zusätzlichen Unterrichtsräumen im Obergeschoss wurde im  Frühjahr 2009 fertiggestellt und bietet vielen Schülern die Möglichkeit. eine warme Mahlzeit einzunehmen. Der neugestaltete Schulhof wurde im Sommer 2009 mit einem gemeinsamen Schulfest und der Sportplatz mit Tartanbahn und Tartanspielfeldern wurde im Herbst 2009 mit einem gemeinsamen Sportfest eingeweiht.  Zur Zeit ist die Renovierung der Aula in Planung.