TigerJython (Jython 2.7/Python 2.7) - Hinweise

Inhaltsübersicht

Überblick und Hinweise

Wir arbeiten im Unterricht u.a. mit der IDE (Integrated Development Enviroment - Integrierte Entwicklungsumgebung) TigerJython.

TigerJython stellt für die Schule und den Unterricht eine hervorragende Arbeitsumgebung bereit, um Python (Version 2.7) zu lernen und auszuprobieren. In die IDE integriert sind nicht nur ein komfortabler Source-Code-Editor und Debugger, sondern auch verschieden Bibliotheken (z.B. gturtle, panel, gamegrid, ...). Mit diesen lassen sich schnell und einfach kleine Anwendungen erstellen, die einen hohen Komplexitätsgrad erreichen können. Zusätzlich können JAVA-Klassen in das TigerJython-System eingebunden werden, da TigerJython intern mit JYTHON 2.7 (kompatibel zu Python 2.7) arbeitet.

Weiterhin bringt TigerJython eine umfangreiche Dokumentation mit, die sehr gut für Unterrichtszwecke und zum Nachschlagen eingesetzt werden kann. Damit ist es möglich in recht kurzer Zeit die Programmiersprache Python zu erlernen und später in komplexeren Situationen oder anderen IDEs einzusetzen.

Ein weitere Vorteil besteht darin, dass alle Schülerinnen und Schüler das gleiche Programm und somit Arbeitsmaterial zur Verfügung haben und sich damit auch mit den gleichen Gegebenheiten auseinandersetzen müssen.  Dies ist durchaus mit einem Schulbuch vergleichbar, das ebenfalls Klassen- oder Kursübergreifend eingesetzt wird. Auf unseren PCs in 206 und 208 steht meist die aktuelle Version zur Verwendung bereit.

TigerJython ist frei verfügbar (kostenlos!) und kann auf vielen Betriebssystemen, die über eine aktuelle Java-Runtime verfügen, sofort gestartet werden. MIttlerweile (Oktober 2017) werden vom Entwickler sogar Installer für Windows und Mac OSX (vgl. unten Punkt 4.) sowie für Linux  bereitgestellt, die die notwendige Java-Runtime-Umgebung schon mitbringen. Das ist ein immenser Vorteil für den Einsatz in der Schule, denn somit kann jede Schülerin und jeder Schüler dieses Programm kostenfrei und problemlos zu Hause einsetzen, egal welches Betriebssystem dort vorhanden ist.

Zu beachten ist:

  1. Hinweis: bei der Verwendung der Installer-Dateien sind folgende Ausführungen nicht mehr notwendigerweise zu beachten. Denn man hat jetzt die Wahl zwischen der Verwendung der JAR-Datei von TigerJython (einfachste Möglichkeit zum EInbinden ins Betriebssystem und Starten) und der Verwendung einer Installer-Datei.
    Beim Verwenden der JAR-Datei: Das Betriebssystem muss eine aktuelle Java-Runtime-Umgebung (link zu heise.de mit kurzer Erläuterung oder über die TigerJython-Entwickler) installiert haben. Diese ist normalerweise "von Hause aus" bei Windows (aktuelle Versionen) und Mac OS dabei und sollte immer aktuell gehalten werden.
  2. TigerJython ist eine sogenannte .jar Datei (Dateiendung .jar). Diese sind normalerweise nach der Installation der Java-Runtime mit dem Java-Interpreter verknüpft, so dass ein Doppelklick auf TigerJython.jar die Anwendung starten sollte. Bei Problemen kann eine erneute Installation der Java-Runtime vorgenommen werden. Eine weitere Hilfestellung gibt der Kommentar (05.09.2016 19:24) bei heise.de, der ein mögliches Vorgehen am Beispiel von mediathek-view beschreibt.
  3. Die Python-Programmdateien mit der Dateiendung .py sind nicht mit TigerJython verknüpft. Das geht technisch nicht, da immer erst der Java-Interpreter gestartet werden muss und erst in diesem wird dann TigerJython gestartet. Deshalb müssen die Python-Dateien aus TigerJython heraus über das Menü geöffnet bzw. geladen werden. Hinweis: mit dem Windows-Installer scheint bei der Installation eine Verknüpfung mit den .py Dateien angelegt zu werden, so dass (jedenfalls unter WIndows) ein einfacher Doppelklick auf die .py Datei reicht um das verknüpfte TigerJython zu starten. Erkennbar ist dies am TigerJython-Symbol der .py Datei.
  4. Hinweis bei Verwendung der Installations DMG-Datei für Mac OSX (High Sierra und aufwärts): wie im Installer beschrieben muss die Datei unlock ausgeführt werden, damit Mac OSX auf den Ordner und das Programm TigerJython zugreifen kann.

Beim Verwenden der JAR-Datei - Vorgehen zum Starten und Benutzen von TigerJython

  1. Ist eine aktuelle Java-Runtime auf dem System installiert?
  2. Download der aktuellen TigerJython-Version. Der Entwickler, Tobias Kohn, veröffentlicht regelmäßig schon seit mehreren Jahren Updates.
  3. Die heruntergeladene Datei in einem Verzeichnis abspeichern, in dem der Benutzer auch Schreibrechte besitzt!
  4. Die heruntergeladene Datei tigerjython2.jar dort ausführen - mit einem Doppelklick (bei Problemen siehe oben bei beachten->Punkt 2).

Beim ersten Start von TigerJython

  1. Nach dem Start von TigerJython sollte die IDE-Oberfläche angezeigt werden.
  2. Zuerst die Konfiguration in TigerJython anpassen über Datei->Einstellungen (siehe Bildergalerie). Die Reiter Bibliotheken und Syntax bleiben unverändert. Tipp: Das TigerJython-Fenster vor Beenden maximieren, dann bleibt die Fenstergröße auch nach dem Neustart von TigerJython erhalten! TigerJython schließen und neu starten, damit die Einstellungen übernommen werden!

Benutzen des umfangreichen Unterrichtsmaterial und der Dokumentation

  1. Auf der Übersichtseite zur Dokumentation finden sich zur Zeit (Stand September 2017) drei verschieden gestaltete PDF-Unterrichtsmaterialien (im Anhang als direkter Download von unserer Seite):
    • Neues Script vom August 2017
    • "Altes" Script vom August 2016
    • Script für Fortgeschrittene vom Mai 2017
  2. Alle Skripte sind außerordentlich gut zum Selbstudium geeignet! Allerdings werden wir immer nur auszugsweise die Scripte und Aufgaben daraus direkt im Unterricht bearbeiten und besprechen. Es ist allerdings wie bei der Benutzung eines Schulbuches sehr ratsam im Material herumzustöbern und Begriffe, die anderweitig näher erläutert werden, dort nachzuschlagen!
  3. Parallel zu den PDF-Materialien gibt es das Script Programmierkonzepte online. Hier werden sehr umfassend Beispiele und Konzepte aus den PDF-Scripten ergänzt und vertieft. Programmierkonzepte werden nach informatischen Themen geordnet vorgestellt. Ein immenser Vorteil dieser Online-Version (Online-Tutorial) besteht darin, dass Programmbeispiele einfach kopiert und in den TigerJython-Editor eingefügt werden können. So lassen sich die Beispiele besser und schneller nachvollziehen und Erweiterungen bei Aufgabenstellungen gut bearbeiten. Diese Online-Version werden wir ebenfalls zusätzlich oder parallel im Unterricht einsetzen. Weiterhin eignet sie sich sehr gut als Nachschlagewerk!
  4. Als letzte Materialressource gibt es ein etwas knapper gehaltenes Online-Tutorial, das sich gut als Referenz eignet, um einzelne Punkte nachzuschlagen und zu wiederholen.

Viel Spaß beim Lernen von Python und beim Arbeiten mit TigerJython!

Gute Online-Materialien zur Einführung, Nachschlagen, Üben und Weiterlernen

HInweise zur Codierung von Umlauten

Auf manchen Systemen kann es zu folgender Fehlermeldung beim Ausführen des Python-Programms kommen:

SyntaxError: Non-ASCII character in file '[hier wird Pfad und Name der Datei angezeigt]', but no encoding declared; see http://www.python.org/peps/pep-0263.html for details

Dann in der betroffenen Datei ganz am Anfang folgende Zeile einfügen:

# -*- coding: utf-8 -*-

Das sieht zwar aus wie ein Kommentar, wird von Python in diesem Falle anders interpretiert. Somit können Umlaute in Kommentaren und Ausgaben dargestellt werden.