Unsere Schüler erfolgreich beim Regionalwettbewerb von Jugend debattiert!

Am 1.2. waren unsere Schüler beim Regionalwettbewerb von Jugend debattiert im Regionalverbund mit den Schulen Wald-Gymnasium, Freiherr-vom-Stein-Gymnasium, Beethoven-Gymnasium, Walter-Rathenau-Schule und Evangelisches Gymnasium zum Grauen Kloster sehr erfolgreich.

In der Altersklasse I wurden Jannis Arlitt (9B) Erster und Jonathan Streubel (9 B) Zweiter.

In der Altersklasse II, in der wir dieses Jahr zum 1. Mal angetreten sind, wurde Niklas-Philipp Müller (J 11) Zweiter. Alle 3 Schüler haben sich damit für den Landeswettbewerb Jugend debattiert qualifiziert. Auch unser 4. Debattant, Timothy Stroschein, hat einen 4. Platz in der Finalrunde erhalten. Wir gratulieren herzlich zu dieser Leistung, die die selbständige Vorbereitung auf drei verschiedene Debattierthemen beinhaltet, welche ohne Notizen vorgetragen und debattiert werden müssen. Als Preis für den Regionalsieg erhalten die Schüler ein dreitägiges Debattiertraining.

Die Themen in der Finalrunde lauteten:

„Soll Videoüberwachung auf Bahnhöfen mit automatisierter Gesichtserkennung ausgestattet werden?“ (Altersklasse I) und: „Sollen Gewalttaten gegen kommunale Amts- und Mandatsträger härter bestraft werden?“

Ein herzlicher Dank geht auch an die erfolgreiche Mitarbeit der vier JurorInnen: Franziska Wessel und Julie Wiskow (9B) und Juna Ahmia und Maximilian Althammer (J11).

Fr. Trümper Portella (Schulkoordinatorin)

AnhangGröße
PDF Icon siegermeldung-debatte-2018.pdf445.02 KB