3. Einführung in die Programmierung mit Python 2.7 (=Jython) mit der IDE TigerJython

Einführung in die Programmierung mit Python 2.7 (=Jython) mit der IDE TigerJython

1. Einführung

  1. Den Artikel über TigerJython zum Teil durchlesen und beachten. Für die Arbeit zu Hause sind insbesondere die Installationshinweise wichtig. Für die generelle Arbeit sind in den Bildern zum Artikel viele wichtige grundlegende Erläuterungen und Hinweise zu finden. Diese bitte auch am Schulrechner nochmal überprüfen bzw. einstellen. Dann TigerJython zu Hause und/oder im Computerraum der Schule ausprobieren!
    • Im Kapitel 1.1 Einrichtung beim Online-Material Programmierkonzepte findest du eine kurze Einführung zu TigerJython und Hinweise zur Installation.
  2. Alle Aufgaben mit Kapitel- oder Seitenangaben beziehen sich, wenn nicht anders angegeben, auf  das im obigen Artikel
    aufgeführte Script 
    von Tobias Kohn: Einführung in die Computer-Programmierung August 2017
  3. Folgende Aufgaben im Script von Tobias Kohn: Einführung in die Computer-Programmierung August 2017 bearbeiten:
    • Durcharbeiten der Seiten 1 - 9 (Kapitel 1 und Teil von Kapitel 2).
    • Aufgabe 2. ( S. 9) Das Haus vom Nikolaus (DHvN)
    • Durcharbeiten der Seiten 10 - 13, insbesondere Kap. 2.3 "Der Turtle Neues beibringen"
    • Erweiterung der Aufgabe 2. (DHvN): Schreibe drei verschiedene Funktionen (dhvn1, dhvn2, dhvn3), die beim Aufruf das HvN mit unterschiedlichen Seitenlängen zeichnen.
      dhvn1: Seitenlänge 120
      dhvn2: Seitenlänge 180
      dhvn3: Seitenlänge 243


2. Arbeiten mit der Turtle

  1. Zur Ergänzung und Vertiefung dient das Durcharbeiten der Kapitel 2.4 bis 2.6 im o.a. Script "August 2017".
    • Konkret sind folgende Aufgaben zu bearbeiten:
    • Aufgaben 8., 9., 11. eigene Wahl von (a),(b) oder (c), 13., 14., 15.
  2. Erweiterung des DHvN um Funktionen und Parameter:
  3. Definiere eine Funktion dhvnSeite(seitengroesse), die ein DHvN mit beliebiger angegebener Seitengroesse zeichnet.
    • Beispielaufruf: dhvn(174) zeichnet ein DHvN mit der Seitengroesse des Quadrats von 174.
    • Beachte dabei, dass die Groesse des Daches entsprechend in der dazugehörigen Funktion berechnet werden muss!
  4. Als Herausforderung (nur für helle Köpfe!):
    • Definiere eine Funktion dhvnHoehe(hoehe), die ein DHvN der angegebenen Gesamthöhe (also von der Grundseite des Quadrats bis zur Spitze des Rechtecks) zeichnet!
    • Hinweis: hier ist (ein wenig) Mathematik der Geometrie und logisches Überlegen gefordert.
  5. Weitere (höhere) Herausforderung:
    • Definiere eine Funktion mit zwei Parametern dhvn2(seitengroesse, dachwinkel), die ein DHvN mit beliebiger angegebener seitengroesse zeichnet und das Dach oben den angebenen Winkel dachwinkel bekommt.


3. Funktionen mit (mehreren) Parameter

  1. Selbsständige Wiederholung der Inhalte aus Teil 1 und 2
  2. Durcharbeiten des Kapitels 2.9 "Mehrere Parameter" und Aufgaben 25., 26.
  3. Vergiss nicht alle Übungen, Ausarbeitungen, etc. auf einem USB-Stick zusätzlich zu sichern!