Ethik

Der Ethikunterricht geht vom Konkreten zum Abstrakten vor, d.h. die Schülerinnen und Schüler werden in ihrer Alltagswelt abgeholt und lernen, diese Welt und sich selbst in dieser Welt besser zu verstehen.

Mit zunehmender Jahrgangsstufe werden die Themen abstrakter und bereiten auch auf den Philosophieunterricht in der Oberstufe vor.

 

vom Phänomen ... → ... zur Theorie

Klasse … 7 … 8 … 9 … 10 …

 

 

  • Alltagsbeispiele
  • subjektives Erleben
  • Fallbeispiele
  • Arbeit mit Bildern und Songs

 

 

zum Beispiel Thema „Glück“

  • individuelles Glück
  • Verwendung des Begriffes in der Sprache
  • eigene Vorstellungen und Definitionen
  • Flow-Effekt, Glücksinsel

 

  • Biographien
  • philosophische Texte
  • Begriffsdefinition reflektieren
  • philosophisches Argumentieren
  • philosophische Systematik

 

 

  • allgemeingültige Definition
  • Texte von Aristoteles, Epikur, Seneca, Mill, Fromm

 

  • Reflexion des Stellenwertes der Religion

[Projekttag 15.6.2009 – Arbeitsgruppe Ethik/Philosophie (Gö, Hr, Kn, Ro)]

 

Lehrerinnen und Lehrer, die das Fach Ethik an unserer Schule unterrichten:

Frau Brandt, Herr Görl, Herr Hunger, Frau Jugl, Herr Rothe, Frau Teuwsen, Herr Wagenknecht